über mich

Seit 2009 widme mich hauptberuflich der Kunst.

 

Insgesamt war ich um die drei Jahre unterwegs rund um den Globus, meist weitab von den üblichen Touristenpfaden. Dieses unterwegs sein und betreten von Nichtwissen hat mich schon immer fasziniert. Wenn du unterwegs bist ohne fixen Plan im Ärmel wirst du überrascht in vielerlei Hinsicht. 

 

Meine Kunst entspringt einer inneren Notwendigkeit, die sich nicht an den Bedürfnissen einer konsumierenden Gesellschaft orientiert. Sie enthält die Einladung für Momente aus dem ewig bewertenden und konsumierenden Modus in einen präsenten und entspannten Zustand des losgelösten Schauens zu gelangen. Meine Bilder sind immer auch Schwellenbilder. Es reizt mich, das Auge der Betrachterin und des Betrachters in ungewohnte anders- und eigenartige Welten zu entführen. Mit meinen Bildern, Fotografien und Kurzfilmen zu erinnern: an die Wildheit und die archaischen Urkräfte, die uns allen inne wohnen - das Geheimnisvolle und die Mystik.